Bashoman und Riak KV

RIAK KV

Riak® KV ist eine verteilte NoSQL-Schlüsselwertdatenbank mit erweiterter lokaler und Multi-Cluster-Replikation, die den Lese- und Schreibbetrieb auch bei Hardwareausfällen oder in Netzwerkpartitionen gewährleisten.

Sichere Verfügbarkeit für Big Data-Anwendungen


Bobby Patrick (HP), Dave McCrory (Basho) und Martin Sumner (NHS) - HPE Discover 2015 London - theCUBE, die Rolle, die Riak KV bei der Betreibung von SPINE (Patientendatendank des staatlichen Gesundheitsdienstes in GB) hat. Länge des Videos: 16 Min.
Bobby Patrick (HP), Dave McCrory (Basho) und Martin Sumner (NHS) - HPE Discover 2015 London - theCUBE, die Rolle, die Riak KV bei der Betreibung von SPINE (Patientendatendank des staatlichen Gesundheitsdienstes in GB) hat. Länge des Videos: 16 Min.
Trennlinie nach oben

Dank des Key-Value-Designs, das leistungsstarke – und dennoch einfache – Datenmodelle für die Speicherung großer Mengen unstrukturierter Daten liefert, ist Riak KV dafür ausgelegt, verschiedenartige Herausforderungen im Hinblick auf Big Data-Anwendungen zu meistern. Darunter fallen das Tracking von Benutzer- oder Sitzungsdaten, die Speicherung von Daten angeschlossener Geräte und die große Distanzen umspannende Replikation von Daten.

Riak KV automatisiert die Datenverteilung über den Cluster, um eine höhere Performance und stabilere Betriebskontinuität mit einer Masterless-Architektur zu erreichen, die Hochverfügbarkeit sicherstellt und mithilfe von Standardhardware fast linear skaliert werden kann. So lassen sich zusätzliche Kapazitäten ohne großen Arbeitsaufwand hinzufügen.

Riak KV Resources:

Trennlinie nach unten

RIAK KV-FUNKTIONEN

Leistungsstarke NoSQL-Funktionen, die den reibungslosen Betrieb Ihrer Big Data-Anwendungen sicherstellen.

SUPPORT

Informationen, Best Practices und Tipps zur Fehlerbehebung erhalten Sie von den Weltklasse-Servicetechnikern von Basho, die Ihnen jederzeit zur Verfügung stehen.

Professional Services

Sie benötigen Hilfe im Bereich Schulungen, Datenmodellierung, Installation oder Optimierung? Die Experten für verteilte Systeme bei Basho helfen Ihnen gerne.
 

Businessoder Open-Source

Fünf Konfigurationen für spezifische Datenbankanforderungen.

RIAK KV OPEN-SOURCE RIAK KV DEVELOPER RIAK KV PRO RIAK KV ENTERPRISE RIAK KV ENTERPRISE PLUS
KEY-VALUE-DATENMODUL Ja Ja Ja Ja Ja
MASTERLESS MIT INTEGRIERTER REPLIKATION Ja Ja Ja Ja Ja
HTTP-API UND PROTOKOLL-PUFFER Ja Ja Ja Ja Ja
SUCHE: VOLLTEXT, INTEGRIERT, SOLR, SEKUNDÄRINDIZES Ja Ja Ja Ja Ja
RIAK-DATENTYPEN (DISTRIBUTED COUNTERS, SETS, MAPS) Ja Ja Ja Ja Ja
MULTI-CLUSTER-REPLIKATION Ja Ja Ja
UNTERSTÜTZUNG FÜR SNMP/JMX Ja Ja Ja
BASHO BASELINE- UND SYSTEMBEWERTUNG Ja
BASHO ENGINEERING-SUPPORT Geschäftszeiten Geschäftszeiten Rund um die Uhr Rund um die Uhr
ÜBERPRÜFUNG UND SYSTEMBEWERTUNG VOR ORT 2x/Jahr
ONLINE-TICKET-NACHVERFOLGUNG Ja Ja Ja Ja
NOTFALL-PATCHES Ja Ja
SLA 24 Std. 4 Std. 1 Std. 30 Min.
LIZENZTYP Apache 2 Business Apache 2 Business Business

Weitere Informationen oder einen Termin zum Tech-Talk erhalten Sie bei einem unserer Riak Solution Architects.

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Wie kann ich Daten mit dem Key-Value-Design von Riak modellieren?

Riak nutzt das Key-Value-Design, um Schlüssel-Wert-Paare zu speichern, die Objekte in Buckets enthalten, bei denen es sich um flache Namensräume mit bestimmten Konfigurationseigenschaften handelt, z. B. den Replikationsfaktor. Berücksichtigt man, dass Riak inhaltsunabhängig ist, also Werte jeden Inhaltstyp annehmen können, und dass die Anforderungen Ihrer Anwendung bei der Strukturierung von Daten berücksichtigt werden sollten, finden Sie hier einige Beispiele für typische Anwendungsfälle.

DATENTYP SCHLÜSSEL WERT
Sitzung Benutzer-/Sitzungs-ID Sitzungsdaten
Inhalt Kachel, Integer Dokumente, Bilder, Post-Beiträge, Texte, JSON/HTML usw.
Werbung Kampagnen-ID Werbeinhalt
Protokolle Datum Protokolldatei
Sensor Datum/Datum/Zeit Sensor-Updates
Benutzerdaten Login, E-Mail, UUID Benutzerattribute

Kann Riak als Dokument-Store verwendet werden?

Riak eignet sich gut als Dokument-Store. Mit Riak Search und Riak Data Types wurden kürzlich zwei Funktionen hinzugefügt, die Abfragen erleichtern.

Riak Search bietet Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Implementierung eines Dokumentspeichers in Riak. Beispielsweise können Sie JSON-Objekte oder XML speichern und abfragen und später über Solr-Abfragen abrufen, oder Daten in Riak-Maps speichern, diese Daten mit Riak Search indizieren und Solr-Abfragen für diese gespeicherten Objekte ausführen.

Es ist hilfreich, diese Suchindizes als Sammlungen zu betrachten, wobei die Suche für jeden Index automatisch eine Dokument-ID generiert. Da Sie keine Key-Value-Abfragen für diese Objekte ausführen, weist Riak diesen ebenfalls automatisch Schlüssel zu.

Wie kann ich meinen Cluster überwachen?

Riak liefert Daten zum aktuellen Betriebsstatus in Form von Zählern und Histogrammen, die über die HTTP-API und den /stats-Endpunkt oder über die Riak-Verwaltungsoberfläche zur Verfügung stehen, d. h. die stat- und Status-Befehle. Die grafische Darstellung der Durchsatz-Statistiken zu Ihrem Anwendungsfall ist oft hilfreich für die Kapazitätsplanung und Nutzungstrend-Analyse und kann überdies dabei helfen, eine voraussichtliche Baseline zu setzen, sodass Sie unerwartete Spitzen oder Einbrüche im Durchsatz untersuchen können. Zudem bietet Basho Integrationen für zahlreiche Open-Source-Lösungen, selbst gehostete und Service-basierte Lösungen, wie z. B. New Relic, Nagios und Zabbix, für die Aggregation und Analyse von Statistiken und Protokolldaten zur Überwachung, Benachrichtigung und Trendanalyse in einem Riak-Cluster.

Welche Hardware sollte ich mit Riak verwenden?

Ausdrücklich unterstützt von verschiedenen Cloud-Infrastrukturanbietern wie AWS und Azure, wurde Riak für den Produktionseinsatz auf Standardhardware für verschiedene Servicearchitekturen konzipiert, mit Unterstützung für private und öffentliche Infrastrukturen. Riak kann horizontal skaliert werden, sodass Sie Ihre Kapazitäten problemlos aufstocken können, indem Sie Ihr Cluster um zusätzliche Knoten erweitern. Welche Hardware Sie einsetzen sollte also davon abhängen, wie viele Objekte gespeichert werden, vom Replikationsfaktor sowie von weiteren Aspekten wie Intra-Cluster-Bandbreite und I/O-Kapazität, insbesondere für hohe Schreiblasten.

Weitere laden